Suchen Sie etwas Bestimmtes?

Field Service Management für Unternehmen aus den Bereichen Energie und Versorgung

Die Energie- und Versorgungswirtschaft befindet sich in einem tiefgreifenden Wandel. Der Umstieg auf regenerative Energien und die dezentrale Energieversorgung wird die Branche noch Jahrzehnte beschäftigen.

Damit eng verbunden ist der Infrastrukturausbau. Die regionalen Unterschiede sowie die Schwankungen bei der Erzeugung von erneuerbaren Energien machen die Übertragung und Speicherung von Strom zu einer der größten Herausforderungen im Bezug auf die Zukunftsfähigkeit des Stromnetzes.

Der zunehmende, länderübergreifende Wettbewerbsdruck – auch durch neue Player und Quereinsteiger in den Energiemarkt – stellt die Branche vor neue Herausforderungen was die Instandhaltung der Anlagen und Netze und den Service von Endkunden betrifft. Von der Stromerzeugung bis zum Verbraucher müssen die Netze und Anlagen optimal gewartet werden, um eine zuverlässige Versorgung zu tragbaren Kosten sicherzustellen.

Hinzu kommt die Digitalisierung, die im Zählerwesen durch den Smart Meter Rollout bereits in vollem Gange ist. Die Umstellung von manuellen, papierbasierten Abläufen auf digitale Prozesse mit Hilfe von Software und mobiler Hardware stellt die Weichen für einen zuverlässigen Netzbetrieb in der Zukunft.

Die Field Service Management-Software der mobileX unterstützt Versorger bei der digitalen Einsatzplanung ihrer eigenen und externen Ressourcen – sei es im Bau und in der Instandhaltung der Netze oder im Zählerwesen. Dies umfasst alle Sparten und Energiequellen. Die Tourenoptimierung hilft dabei, die Anfahrten und Laufwege so kurz wie möglich zu halten, um eine maximale Produktivität und Effizienz zu erreichen.

Eine mobile Lösung oder App ermöglicht vor Ort den Zugriff auf alle Auftragsdaten sowie die direkte Erstellung von Rückmeldungen per Smartphone, Tablet oder Laptop. Digitale Checklisten und Formulare unterstützen bei der Wartung und Instandhaltung von Anlagen und Netzen und leisten einen wichtigen Beitrag zur durchgehenden Digitalisierung von Instandhaltungsprozessen.

Branchenerfahrung

Die Field Service Management-Lösungen der mobileX kommen bei Stadtwerken, Energieversorgern, Übertragungsnetzbetreibern oder Energiedienstleistern ab etwa 50 Ressourcen zum Einsatz. Hier finden Sie einen Überblick über die wichtigsten Branchen unserer Kunden.

Stadtwerke und regionale Energieversorger

Betreiber von Übertragungsnetzen

Betreiber von Fernleitungsnetzen

Energiedienstleister

Mit der der Einführung von mobileX-MIP for Field Service haben wir nun eine zukunftssichere, mobile Lösung für unsere Techniker, die auf jeden Fall Vorteile in der Usability im Vergleich zu unserer alten Lösung bietet. Zudem ist die Erweiterung Dynamische Formulare für uns ein sehr wichtiges Feature, da wir damit unsere bestehenden Papierformulare digitalisieren und anschließend dynamisch verändern und erweitern können. Dies bietet uns ein großes Potenzial, was die Verbesserung der Datenqualität und Kosteneinsparungen bei der Datenerfassung betrifft. Ein weiterer wesentlicher Vorteil ist, dass keine Daten mehr verloren gehen, wenn mal ein Rechner defekt ist, da sie auf dem mobileX-MIP Server gespeichert sind

Stephan Marks Zentraler Betrieb Service, OGE

Wir freuen uns, dass wir mit mobileX-Dispatch und mobileX-MIP for Field Service den Auftragskreislauf nun mit zwei zeitgemäßen und zukunftssicheren Lösungen durchgängig abbilden können. Durch die Einführung der digitalen Formulare erhoffen wir uns eine deutliche Verbesserung der Qualität der technischen Daten über unsere Anlagen und Netze. Dies ermöglicht uns eine effizientere Zustandsbewertung und einen zuverlässigen Betrieb für unsere Kunden

Benjamin Weisbrod Projektleiter bei der bnNETZE GmbH

Wir haben den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in maßgeschneiderten Schulungen die Vorteile des Systems erklärt und ihre Rückmeldungen und Anregungen eingebunden. Dadurch haben die 180 Anwender die Software MIP als sinnvoll akzeptiert. Und die guten Erfahrungen, die alle Beteiligten machen, strahlt auch positiv auf die Themen Vernetzung und Digitalisierung der Arbeit insgesamt aus.

Marc Obenauer Projektverantwortlicher bei MVV Netze

Der Einsatz der Dynamischen Formulare in der mobilen Instandhaltung der DREWAG hat die Transparenz und den Informationsfluss deutlich verbessert, die Produktivität gesteigert sowie die Datenqualität optimiert

Bernd Fischer IT-Projektleiter bei der Stadtwerke Dresden GmbH

Bereits nach einem Jahr hatten wir die Zielstellungen des WFM-Systems erreicht. Dazu gehören strukturbedingte Effekte wie die Einführung der zentralen Arbeitsvorbereitung und Disposition in unseren neun Dispatching Centern sowie die Verkürzung von Verteilzeiten. Weitere wichtige Zugewinne für uns liegen in einer vorher nicht gekannten Transparenz der Arbeitsaufgaben für die Betriebsführung sowie in der automatischen Abrechnung aller diesbezüglichen Arbeitsaufträge

Dr. Jan Gerber WFM-Projektleiter bei der ENSO NETZ GmbH

Durch die Einführung von mobileX-Dispatch konnten wir die Auslastung unserer Außendiensttechniker wesentlich verbessern. Damit haben wir etwa ein Mann-Jahr mehr an Kapazität zur Verfügung. So können wir nun Aufträge selbst abwickeln, die wir früher an Fremdfirmen abgeben mussten. Zudem hat sich die Qualität der Auftragsdaten, die wir über mobileX-Dispatch an die Monteure verteilen, verbessert und es gibt weniger telefonische Rückfragen

Markus Binkert Leiter Pool Netzservices bei CKW

Der Einsatz der Dispositionslösung hat die Transparenz in der Planung deutlich verbessert. Die Techniker müssen nun nicht mehr ins Büro kommen, um ihre Aufträge abzuholen. Durch die mobile Lösung und die Digitalisierung von Dokumenten sowie die Kontrolle durch das Confirmation Center ist die Qualität unserer Daten außerdem merklich gestiegen.

Giorgio Buzzi Program Manager bei der AIL