STRABAG PFS

Im Juli 2004  beschloss Strabag Property and Facility Services (damals noch DeTeImmobilien) die Einführung einer Field Service Management-Lösung. Bis dato konnten die Servicetechniker ihre Auftragspapiere nur in ihrer Niederlassung abholen und Serviceberichte dort abgeben - Papier beherrschte den Alltag. Das neue System sollte dem Techniker ermöglichen, Aufträge auch unterwegs zu erhalten und Berichte direkt ins Backoffice (hier SAP ERP / SAP CRM) zurückzumelden.

Nach nur vier Monaten Entwicklungszeit konnten die ersten 200 Pilot-Anwender bereits produktiv mit mobileX-MIP for Field Service arbeiten. Die gesteigerte Effizienz der Mitarbeiter war schnell deutlich und messbar: Allein der mobile Zugriff auf Auftragsdaten führte zu einer erheblichen Reduzierung der Fahrtzeiten. Die direkte Rückmeldung nach SAP® ERP erspart zudem Kosten für das manuelle Erfassen der Daten. Im gleichen Zug konnte die Datenqualität deutlich gesteigert werden.

Da bei Strabag PFS zahlreiche, sehr unterschiedliche Objekte zu warten sind, bietet mobileX-MIP for Field Service den Technikern eine Vielzahl dynamischer Prüfprotokolle. So lassen sich dynamische Formulare am Client vom Kunden selbst anpassen.

2009 entschied sich Strabag PFS, auch die Einsatzplanung zu optimieren: Die Wahl fiel mit der Standardlösung für die Einsatzplanung mobileX-Dispatch erneut auf die mobileX AG. Heute unterstützt die Lösung über 100 Disponenten bei ihrer täglichen Arbeit. Jährlich plant das System etwa eine Million Einsätze. Durch die Integration von SAP® HR finden die Fehlzeiten durch Schulungen, Urlaube oder krankheitsbedingte Abwesenheit sowie die Qualifikationen der Techniker bei der Planung der Aufträge automatisch Berücksichtigung.

Fazit
Seit über neun Jahren realisiert die Strabag Property and Facility Services einen papierlosen Prozess im Bereich technisches Facility Management für rund 1.800 Servicetechniker. Von der Auftragsentstehung bis zur Faktura der Leistung greifen SAP ERP/CRM und die Field Service Management-Suite der mobileX nahtlos ineinander. Durch eine höhere Auslastung, eine optimierte Materiallogistik und mehr Flexibilität konnte die Effizienz in der Serviceabwicklung damit erheblich gesteigert werden. Die jährliche Ersparnis durch Field Service Management beläuft sich auf geschätzte eine Million Euro jährlich.

Bildquelle: www.strabag-pfs.de

Strabag Property and Facility Services (kurz Strabag PFS) ist einer der führenden europäischen Immobiliendienstleister für integrierte Dienstleistungen rund um die Immobilie.

Allein in Deutschland sind mehr als 7.300 Mitarbeiter für Strabag PFS unterwegs.
Sie werden von 240 Standorten aus zu über 22.000 Kunden mit mehr als
18 Mio. m² Nettogesamtfläche geschickt. Dort sorgen sie für die Instandhaltung  und Wartung der Gebäude und technischen Anlagen.

www.strabag-pfs.de