mobileX AG und pixolus GmbH schließen Technologie- und Vertriebspartnerschaft

München, 26. Oktober 2016. Die mobileX AG und die pixolus GmbH haben eine Partnerschaft geschlossen, um Netz- und Messstellenbetreiber im Bereich Zählerwesen gemeinsam zu unterstützen. Mit den bewährten Lösungen zur Einsatzplanung und zur mobilen Abwicklung für Zählermonteure bietet die mobileX AG ein komplettes Workforce Management-System. Die Bilderkennungssoftware pixometer von pixolus automatisiert die Datenerfassung und schließt damit eine Lücke in der digitalen Abwicklung von Zähleraufträgen. Mit der Integration von pixolus in mobileX-MIP for Metering steht Netz- und Messstellenbetreiber nun ein geschlossener, digitaler Workflow zur Zählerablesung und Rückmeldung von Zählerständen zur Verfügung.

Zählerablesung mit pixometer

Die Bilderkennungssoftware von pixolus ist ab der Version 5.0 der Workforce Management-Suite direkt in der Branchenlösung mobileX-MIP for Metering für den Einsatz auf Android-Smartphones und -Tablets verfügbar. Damit können Zählermonteure Zählerstände per Kamera automatisch erfassen und zugleich Zähler per Barcode identifizieren. So werden Fehler bei der Datenerfassung vermieden. Die erfassten Zählerstände sowie Belegfotos werden anschließend direkt in das Backend-System übertragen. Dies vereinfacht und beschleunigt den Ablese- und Rückmeldungsprozess und bietet dem Zählermonteur einen deutlich besseren Komfort.

Die Einsatzplanung für die Zähleraufträge können Netz- und Messstellenbetreiber mit der grafischen Dispositionslösung mobileX-Dispatch vornehmen. Sie bietet dem Meister oder Disponenten auch einen Überblick über den aktuellen Fortschritt der Einsätze. Zudem lassen sich über die Tourenoptimierung alle Wegstrecken so planen, dass der Zählermonteur immer auf der schnellsten und kostengünstigsten Strecke unterwegs ist. Mit mobileX-MIP for Metering hat er über sein Smartphone oder -Tablet Zugriff auf alle relevanten Daten aus SAP IS-U und PM und kann damit den Einbau, Ausbau oder Wechsel der Messsysteme dokumentieren.

„Die korrekte Ablesung von Zählerständen und Übertragung ins Backend ist Teil fast aller Auftragsarten im Messwesen. Dies wird auch noch bis zur kompletten Umstellung auf elektronische bzw. intelligente Zähler oder Messsysteme mindestens bis 2032 so bleiben“, erläutert Hannes Heckner, Vorstandsvorsitzender der mobileX AG. „Deswegen freuen wir uns, dass wir nun Netz- und Messstellenbetreibern mit der Bilderkennungssoftware von pixolus eine geschlossene, digitale Lösung zur Verfügung stellen können, die Medienbrüche eliminiert und Fehler weiter reduziert.“

Dr. Stefan Krausz, Geschäftsführer der pixolus GmbH, ergänzt: „Unsere Bilderkennung sorgt für eine einfache, schnelle und korrekte Zählerstandserfassung von Strom-, Gas-, Wasser- und Wärmezählern – sowohl mit mechanischer als auch elektronischer Anzeige. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit mobileX und den gemeinsamen Kunden.“

Weitere Pressemeldungen

Veranstaltungen

  • KVD Service Congress 2017

    Mit dem 37. KVD Service Congress widmen wir uns der Diskussion, wie effektiver und effizienter Service in der Zukunft gestaltet werden muss. Im Mittelpunkt des Service stehen die Kunden, die Mitarbeiter und das Unternehmen. Und über allem schwebt das Schlagwort DIGITALISIERUNG. Was macht sie mit dem Service, heute und morgen?In der begleitenden Fachausstellung zeigen wir Ihnen unsere SAP-...
    München, 09.11. - 10.11.2017 Veranstalter KVD
  • Einsatz mobiler Lösungen in Instandhaltung & Service

    Für die moderne Instandhaltung ist die Mobilisierung von Instandhaltungs- und Serviceprozessen ein entscheidendes Thema.Das Anwenderforum „Einsatz mobiler Lösungen in Instandhaltung und Service“ am 21. und 22. November in Berlin greift die wichtigsten Fragestellungen rund um die Einführung und Umsetzung mobiler Lösungen auf.In der begleitenden Fachausstellung zeigen wir Ihnen unsere SAP-...
    Berlin, 21.11. - 22.11.2017 Veranstalter TA Cook
  • Logo EW Medien und Kongresse

    EW - Fachtagung Energie: Arbeitsvorbereitung und Workforce Management in der Energiewirtschaft

    Die Arbeitsvorbereitung im Netzservice und -betrieb ist ausschlaggebend für einen optimalen Ablauf der Arbeitsprozesse. Field Service Management auch genannt Workforce Management ist ein zentraler Begriff in der Energiewirtschaft. Eine Software zur Einsatzplanung gibt dem Meister eine Übersicht über alle Ressourcen, Systemmeldungen sowie dem Arbeitsvorrat und ermöglicht so eine effiziente und...
    Weimar, 05.12. - 06.12.2017 Veranstalter ew Medien und Kongresse