Mobile Lösung für Monteure im Netzbetrieb

mobileX-MIP for Field Service ist eine Software-Lösung für mobile Instandhaltung und den Netzausbau von Versorgungsunternehmen. Monteure erhalten darüber die Aufträge auf ihrem mobilen Endgerät. Sie können auf Auftragsdaten in Backend-Systemen zugreifen, ihre Rückmeldungen erstellen und zur weiteren Bearbeitung in die Zentrale übermitteln.

mobileX-MIP for Field Service in der Instandhaltung

Funktionen

  •  

    Mobile Auftragsbearbeitung

    Mit mobileX-MIP for Field Service erhält der Monteur für die mobile Instandhaltung seine Aufträge direkt auf seinem Gerät. Auch im Funkloch behält er alle Informationen wie Meldungen, Dokumente oder Einsatzhistorie im Blick. Die mobile Lösung synchronisiert die Einsatzdaten sowie die technische Rückmeldung von Einsatzberichten mit dem Backend-System automatisch.

  •  

    Intelligente Formularlösung

    Mit der optionalen Erweiterung Dynamische Formulare lassen sich mit geringem Aufwand hunderte bestehender Papierformulare eines Netzbetreibers durch eine digitale Variante ersetzen. mobileX-MIP for Field Service erzeugt dabei ein PDF-Dokument und übermittelt die Daten an das Backend-System.

  •  

    Zugriff auf Backend-Systeme

    Der Monteur erhält für die mobile Instandhaltung unterwegs offline Zugriff auf alle relevanten Auftragsdaten aus Backend-Systemen wie SAP PM. Zusätzlich kann er auf Anhänge wie die Anlagenstruktur (TPL-Struktur), die Einsatzhistorie und Stammdaten, die mit dem Auftrag in Verbindung stehen, zugreifen.

  •  

    Qualität schon bei der Eingabe

    Erfasste Daten wie Messbelege werden bei Eingabe direkt auf ihre Plausibilität geprüft. Die Prüfkriterien dazu werden aus SAP-PM oder SAP-CS auf das mobile Gerät übertragen und bei der Erfassung herangezogen.

  •  

    Zustandsorientierte Instandhaltung

    Mit der Lösung für die mobile Instandhaltung erfasst der Monteur vor Ort den Anlagenzustand. Die Daten wie Messbelege fließen danach zurück ins Backend-System, um dort Folgeprozesse wie etwa eine Verlängerung der Wartungszyklen auszulösen. Für eine sogenannte zustandsorientierte Instandhaltung liefert die Lösung alle notwendigen Zustandsdaten.

  •  

    Kontrollierter Datenabgleich: mobileX-Freigabemonitor

    Der mobileX-Freigabemonitor3 ermöglicht dem Vorgesetzten, die eingehenden Rückmeldungen der Monteure vor Verbuchung in SAP zu überprüfen. Der Freigabemonitor steuert dazu die eingehenden Rückmeldungen anhand definierter Kriterien zur manuellen Kontrolle aus. Der Innendienst spart so - im Falle einer Korrektur - aufwändige Stornobuchungen in SAP.

    3Optionale Erweiterung zu mobileX-MIP for Field Service. Derzeit wird nur SAP unterstützt.

  • Doubleplay mit mobileX-CrossMIP

    Smartphone und Laptop parallel nutzen: Für schnelle Statuswechsel, die Navigation bei der Anfahrt, einen Anruf oder zur Dokumentation von Fotos nutzt der Monteur die Service-App auf dem Smartphone.

    Für ausführlichere Berichte oder zum Anschluss an eine Anlage kann er jederzeit auf die Laptop-Version wechseln. Die erfassten Dokumente und Rückmeldungen werden über den Server zwischen den Geräten synchronisiert und stehen somit auf beiden Plattformen zur Verfügung.

     

    Mehr zur Service-App erfahren

     

Screenshots

Nutzen

  •  

    Anwenderfreundlichkeit

    Die intuitive Benutzeroberfläche, Touch-Funktionalität für Tablets und Textbausteine erleichtern die mobile Instandhaltung sowie die Erstellung von Rückmeldungen.

  •  

    Verbesserte Datenqualität

    Die Validierung von Texten bei der Dateneingabe sowie die Vermeidung von Medienbrüchen tragen zu einer wesentlich höheren Qualität von technischen Rückmeldungen und Formularen in der Instandhaltung bei Versorgern bei.

  •  

    Steigerung der Produktivität

    Durch den mobilen Zugriff auf die Anlagenstruktur, Einsatzhistorie und Stammdaten lassen sich Rückfragen per Telefon und Zweitanfahrten vermeiden.

  •  

    Effizientere Prozesse

    Die nahtlose Integration der mobilen Instandhaltung in die Einsatzplanung und Backend-Systeme bei Versorgern trägt zu einer abteilungsübergreifenden Optimierung der gesamten Prozesse im Netzbetrieb bei.

Technische Spezifikationen

  • Backend-Systeme

    mobileX-MIP for Field Service lässt sich einfach in die bestehenden Schnittstellen Ihrer führenden Systeme integrieren. Dies sind häufig SAP CS, SAP PM, EAM (Asset Management) oder SAP CRM – aber auch Systeme wie Microsoft Dynamics ERP oder proprietäre Anwendungen.

  • Schnittstellen

    mobileX-MIP for Field Service lässt sich entweder nativ in SAP über unser zertifiziertes SAP Add-On, über eine MS SQL oder Oracle Datenbank oder über Web Services in andere Backend-Systeme integrieren. Wir kooperieren auch mit Partnern, wenn es darum geht, neue Schnittstellen für neue Prozesse zu schaffen.

    Mehr erfahren

  • Skalierbarkeit und Anpassbarkeit

    mobileX-MIP for Field Service ist eine Standardsoftware, die sich an Ihre individuellen Anforderungen anpasst. Der modulare Aufbau der Lösung bietet Ihnen die Möglichkeit, genau Ihre Use Cases und mobilen Prozesse abzubilden. Bei Veränderungen in Ihrer Unternehmensstruktur oder Ihren Abläufen passt sich mobileX-MIP for Field Service flexibel an.

  • Freie Wahl von Endgeräten und Betriebssystemen

    mobileX-MIP for Field Service und mobileX-CrossMIP unterstützen Android, Windows und iOS. So sind Sie bei der Wahl Ihrer mobilen Endgeräte vollkommen flexibel. Ob Smartphone, Tablet oder Laptop – ruggedized oder business – unsere mobile Lösung passt sich an Ihre Hardware an. Auch die gleichzeitige Nutzung von zwei mobilen Geräten – Doubleplay – für Status-Update und Texteingaben ist möglich.

  • Integration von Drittanwendungen

    mobileX-MIP for Field Service ermöglicht eine einfache Integration von Drittanwendungen wie GIS-Systemen oder auch Subunternehmern. Unser umfangreiches Partnernetzwerk erweitert und ergänzt unser Lösungsportfolio, um Ihre Prozesse im Netzbetrieb optimal abzubilden.

  • Auf Wunsch schicken wir Ihnen gerne unsere Systemanforderungen oder -Architektur zu.