Frank - ein typischer Arbeitstag als Java-Entwickler bei der mobileX

Frank - ein typischer Arbeitstag als Java-Entwickler bei der mobileX

Frank - nach Feierabend ab aufs Rad in den Münchner Süden!

Wie sieht dein typischer Arbeitstag als Java-Entwickler bei der mobileX aus?

Ich starte gerne früh, damit ich abends Zeit für mein Hobby, das Rennradfahren, habe. Montags werfe ich als erstes einen Blick in die Wochenplanung. Darin sind die Stundenzahlen pro Woche und Projekt mit Priorisierungsgrad festgelegt. Wann ich was erledige, kann ich – außer bei hoher Dringlichkeit – selbst bestimmen. Zu meinen regelmäßigen Tätigkeiten gehören die Implementierung von kundenspezifischen Anwendungsfällen sowie die technische Abstimmung mit Kunden – aber auch immer mal wieder ein Supportfall, den unser 2nd Level-Support nicht selbst lösen kann. In unserem Server/Backend-Team tauschen wir uns einmal im Monat bei einem gemeinsamen Mittagessen zu den Projekten aus. Dabei stellen Kollegen auch einzelne Projekte vor.

Was sind für dich Herausforderungen und wie meisterst du sie?

In meiner Rolle als technischer Projektleiter bin ich direkt mit den Anforderungen von Kunden konfrontiert. Dabei gilt es oft, spezielle fachliche Kundenwünsche mit zeitlichen und budgettechnischen Grenzen abzuwägen. Hier eine für beide Seiten umsetzbare und gute Lösung zu finden, ist eine Herausforderung, die ich immer wieder gerne annehme.

Was ist für dich besonders reizvoll bei deiner Arbeit?

Mir macht es Spaß, immer mit den neuesten Technologien zu arbeiten und selbst Software zu entwickeln, die anderen hilft, ihre Arbeit einfacher, schneller und besser zu erledigen. So habe ich aktuell Gelegenheit im Umfeld von JavaScript, Cordova und React neue Technologien zu lernen.

Ein typischer Tag von Frank

Wie sieht es mit den Weiterentwicklungsmöglichkeiten bei der mobileX aus?

Ich bin ja schon einige Zeit bei der mobileX und da wird vieles zur Routine. Deswegen freue ich mich, dass ich in meiner neuen, zusätzlichen Rolle als technischer Projektleiter viel mehr persönlichen Kundenkontakt habe und dadurch einen direkten Einblick in unterschiedlichste Unternehmen erhalte. Zudem habe ich auch mal bei unserem anderen Produkt für die Einsatzplanung reingeschnuppert und ein paar Anwendungsfälle umgesetzt. Generell kann man bei uns auch komplett in eine andere Abteilung wechseln, wenn man das möchte. Durch unsere internen Schulungen gibt es außerdem einen aktiven und regelmäßigen Wissenstransfer zwischen den Abteilungen.

Was schätzt du speziell bei der mobileX als Arbeitgeber?

Da ich früher als Consultant ständig unterwegs war, bin ich froh, jetzt nicht mehr von Montag bei Freitag weg zu sein. Zudem kann ich mir meine Arbeitszeit selbst einteilen, es gibt keine starren Kernzeiten bei uns. So bleibt neben der Arbeit noch ausreichend Zeit für mein Hobby. Außerdem schätze ich die offenen Türen bei Kollegen und Vorgesetzten. Der Zusammenhalt im Team ist echt super und wir machen oft was außerhalb der Arbeit wie Wandern, Filme anschauen oder auch mittags zusammen kickern.

Zurück zur Übersicht