Versorger sprechen über gemeinsamen Standard

Am 25.11.2014 fand in München die erste mobileX User Group für Versorger statt. Die Premiere des Anwendertreffens richtete sich gezielt an Kunden aus dem Bereich der Energieversorgung. Hintergrund ist die Ähnlichkeit der Prozesse im Vergleich zu Unternehmen aus dem Bereich Kundendienst, wie zum Beispiel dem Maschinen- und Anlagenbau.

Der Einladung der mobileX AG folgten 17 Teilnehmer von neun Energiedienstleistern. Auf der Agenda standen neben der Vorstellung der Neuerungen in der Version 4.0 der Workforce Management-Suite und der Roadmap für 2015 auch zwei Kundenvorträge. Natürlich gab es auch ausreichend Zeit zum Diskutieren von Verbesserungsvorschlägen.

Gleich der erste Kundenbeitrag von Cordula Stelzner und Heiko Kayser von Netz Leipzig sorgte für mehr als genug Gesprächsstoff: Den Großteil der technischen Rückmeldungen wickelt Netz Leipzig über die Erweiterung Dynamische Formulare ab. Anhand der in SAP gepflegten Objektart setzt sich das Formular dynamisch zusammen. So legt die  Objektart fest, zu welchen Objekten der Monteur Messwerte und Zustände erfassen beziehungsweise Merkmale lesen oder schreiben kann. Neben der Erfassung von Messwerten und Rückmeldung über Drop-down-Listen oder Checkboxen nutzt Netz Leipzig die Dynamischen Formulare zur Erzeugung von PDFs, die in Sharepoint abgelegt werden.

Auch der zweite Kundenbeitrag von Andreas Höller von Vorarlberger Netz stieß auf großes Interesse: Der Österreichische Energieversorger nutzt die Android-basierte Lösung für Ableser, mobileX-MIP for Metering. Herr Höller zeigte in einer Live-Demo nicht nur die Einzelablesung, sondern auch die elektronische Ablesung per Optokopf. Insbesondere die Integration von Ablesehinweisen erleichtert den Ableseprozess deutlich. Früher dokumentierten die Ableser wichtige Informationen zu einzelnen Ableseeinheiten auf Papier. Entsprechend umfangreich war die Zahl der Hinweise, die jetzt komplett digital abgebildet werden.

In der anschließenden Diskussionsrunde erarbeiteten die Teilnehmer Vorschläge für die Produktentwicklung und konnten diese mit ihrer Stimme gewichten. Die Ergebnisse daraus versucht die mobileX AG bei der Weiterentwicklung von mobileX-Dispatch und mobileX-MIP for Field Service zu berücksichtigen.

Wolfgang Weber, Projektverantwortlicher bei bnNetze, der Netzgesellschaft von Badenova in Freiburg, äußerte sich wie folgt: „Wir waren sehr froh, dass die mobileX AG zu dieser User Group eingeladen hat. Eine solche Veranstaltung haben wir uns von unserem vorherigen Lösungsanbieter lange Zeit vergeblich gewünscht. Der Austausch mit anderen Anwendern hilft uns über den Tellerrand hinaus zu blicken und zu erkennen, wie andere Unternehmen ihre Instandhaltung betreiben. Der Erfahrungsaustausch ist für uns sehr wertvoll.“

Hannes Heckner, Vorstand der mobileX AG sagte abschließend: „Wir sind froh, dass unsere Kunden so zahlreich zur User Group erschienen sind. Es liegt in unserem Interesse, den Austausch der Versorger untereinander zu fördern. Unser Ziel ist es, unsere Standardlösung noch besser auf die Anforderungen einzelner Branchen auszurichten.“

Die Teilnehmer bewerteten die Veranstaltung  mit sehr gut bis gut. Alle würden erneut an einer User Group teilnehmen. 75 Prozent der Teilnehmer wünschen sich eine zweitägige Veranstaltung, um mehr Zeit für den Austausch untereinander zu haben. Für das nächste Jahr plant die mobileX AG die User Group auch auf Kunden aus dem Bereich Service zu erweitern .

Kommentar hinterlassen

You must have Javascript enabled to use this form.

Weitere Blogeinträge

  • Mobile Instandhaltung 4.0

    Seit der Jahrtausendwende unterstützt die Informationstechnologie moderne Instandhaltungsprozesse. Der Nutzen für Unternehmen und Kunden: Maschinen fallen seltener aus, werden schneller repariert und kosten weniger Geld.
    Kommentare (0)
  • Die mobileX AG bietet seit dem Jahr 2000 Field Service Management-Software und mobile Lösungen made in Germany.

    Know-how und Kommunikation der mobileX Mitarbeiter mit Bestnoten

    11. Zufriedenheitsumfrage bestätigt Branchenkompetenz und Umsetzungsstärke
    Kommentare (0)
  • Effizientes Ersatzteilmanagement im technischen Außendienst

    Fehlende oder falsche Ersatzteile sind der häufigste Grund für Zweitanfahrten im technischen Kundendienst. Dies schlägt sich direkt auf die Kundenzufriedenheit und Servicekosten nieder und beeinflusst die First-time-fix-rate eines Unternehmens. Deswegen ist eine effektive, mobile Ersatzteilversorgung von Technikern in der Instandhaltung und im Service von wesentlicher Bedeutung. 
    Kommentare (0)
  • SAP ERP Add-On von SAP rezertifiziert

    Nahtlose Integration der Field Service Management-Lösungen der mobileX in SAP ERP: SAP hat das SAP ERP Add-On der mobileX im Mai 2018 erneut getestet und die strukturelle und technische Kompatibilität mit SAP ERP zertifiziert.
    Kommentare (0)
  • Wie Serviceunternehmen ihre First-time-fix-rate verbessern können

    Eine hohe Fehlerbehebungsquote beim ersten Kundenbesuch ist das Ziel jedes Serviceunternehmens. Steht sie doch für effektiven Kundenservice und geringe Kosten für Zweitanfahrten. Dass nicht alle Serviceunternehmen eine hohe First-time-fix-rate aufweisen können, liegt meist an einer suboptimalen Planung und Auftragsabwicklung ihrer Serviceeinsätze. Gelingt es Unternehmen diese zu verbessern, können sie ihre Kundenbindung und Servicekosten nachhaltig optimieren. 
    Kommentare (0)

Veranstaltungen

  • Die Zukunft des Service

    In einem gemeinsamen Webinar mit der Unternehmensberatung h&z werfen wir einen Blick in Zukunft des Service. Wir diskutieren über die Herausforderungen des Service in der Zukunft und zeigen Ihnen, wer diese bereits gemeistert hat. Wir stellen die 5 Gebote für Service Champions auf und erzählen Ihnen, welche Unternehmen sie bereits erfolgreich umgesetzt haben. 
    Ihr PC, 02.10.2018 Veranstalter mobileX
  • 5. Treffen der mobileX User Group

    Am 17. und 18. Oktober 2018 findet im Courtyard by Marriott München City Ost das 5. Treffen der mobileX User Group statt, zu dem wir Sie gerne einladen möchten. Dieses Jahr widmen wir uns dem Thema "Die Zukunft des Service". Dazu haben wir spannende Vorträge von Fachexperten und Use Cases unserer Kunden für Sie im Programm. Die User Group dient zudem als Plattform zum Erfahrungsaustausch unter ...
    München, 17.10. - 18.10.2018 Veranstalter mobileX AG
  • HOKO - HOCHSCHULKONTAKTMESSE 2018

    Auf der HOKO - Hochschulkontaktmesse in München, einem der größten Recruiting-Events in Deutschland präsentiert sich die mobileX als zukünftiger Arbeitgeber Studierenden der Fachrichtung Informatik und verwandter Studiengänge.
    Hochschule München, R-Gebäude , 06.11.2018 Veranstalter Verband Deutscher Wirtschaftsingenieure – Hochschulgruppe München e. V.