mobileX macht mobil

Die mobileX AG macht nicht nur den technischen Außendienst ihrer Kunden mobil. Auch unsere Mitarbeiter sind mobil und sportlich aktiv. Dazu zählt nicht nur, täglich ins Büro zu joggen oder mit dem Fahrrad zu fahren. Einige Kollegen betreiben in ihrer Freizeit Sport auf semi-professionellen Niveau und nehmen regelmäßig an Rennen und Marathons teil.

So beendeten letzten Samstag Frank Opitz, Software-Entwickler bei der mobileX AG, und sein Mitfahrer Robert Prede erfolgreich die TOUR Transalp, Europas bedeutendstes Rennradetappenrennen für Nicht-Profis. 

Am 28. Juni waren beide als eins von insgesamt 470 Zweier-Teams aus 30 Ländern in Sonthofen gestartet. In sieben Tagesetappen ging es 884 Kilometer und 19.132 Höhenmeter auf spektakulärer Strecke über die österreichischen und italienischen Alpen nach Arco am Gardasee.

„Mit dem Wetter hatten wir richtig viel Glück. Nass geworden sind wir nie. Dafür mussten wir uns bei Temperaturen mit bis zu 34 Grad über die Berge quälen. Ich bin glücklich, die Veranstaltung trotz Knieproblemen gemeistert zu haben und werde sicher mal wieder mit am Start sein“, resümiert Frank Opitz nach 37 Stunden im Rennsattel.

Bereits Mitte Juni nahm Markus Spier, auch Software-Entwickler bei der mobileX AG, am Four Peaks Mountainbike-Rennen in Kärnten teil. Das viertägige Etappenrennen startete in Bad Kleinkirchheim und endete nach 270 Kilometern in Weissensee. Über 8.860 Höhenmeter hatten die Mountainbiker aus mehr als 20 Nationen dabei zu bewältigen. Markus Spier nahm mit seinem Team toMotion Racing by black Tusk teil, das in der Gesamtwertung den siebten Platz errang.

„Vor allem das schlechte Wetter am letzten Tag mit Regen bei 4 Grad hat dabei echt zugesetzt. Trotzdem war die Tour ein echtes Erlebnis mit spektakulären Abfahrten und traumhaften Panoramen“, fasst Markus Spier nach insgesamt fast 17 Stunden Auf und Ab zusammen.

Der Mountainbike-Fan nimmt mit seinem Team regelmäßig an Wettbewerben wie dem Tegernsee-Marathon, dem Pfronten-Marathon, dem KitzAlp-Bike Marathon und nächstes Wochenende bei der Salzkammergut-Trophy teil.

Kommentar hinterlassen

You must have Javascript enabled to use this form.

Weitere Blogeinträge

  • Spitzentechnologie und Spitzenservice für die Automobilindustrie

    Über 600 AVL Servicetechniker garantieren weltweit den zuverlässigen Betrieb von Motorenprüfständen und Testsystemen. Bei der Auswahl eines Field Service Management-Systems stellten sich besondere Anforderungen hinsichtlich zeitzonenübergreifender Einsatzplanung sowie unterschiedlicher Handhabung von Kurzeinsätzen und längerfristigen Inbetriebnahmen.
    Kommentare (0)
  • Field Service Management optimiert mobile Instandhaltung bei der DREWAG

    Die Stadtwerke Dresden nutzen mobileX-Dispatch und mobileX-MIP für die zentrale Einsatzplanung und mobile Anbindung ihrer Monteure in den Sparten Strom, Erdgas, Trinkwasser und Fernwärme.
    Kommentare (0)
  • Integration

    Integrierte Serviceprozesse mit SAP CRM und Field Service Management

    Die Integration von Field Service Management-Software in die Backend-Systeme – wie SAP CRM – von Unternehmen ist wesentlich, um die Serviceprozesse abteilungsübergreifend zu optimieren und automatisieren. Die von unserem Partner ORBIS entwickelte Schnittstelle für SAP CRM ermöglicht Kunden wie Henry Schein Dental eine direkte Integration unserer Field Service Management-Software sowie unserer mobilen Lösungen in SAP. 
    Kommentare (0)
  • Management Circle Instandhaltung mit SAP

    mobileX auf dem 17. Unabhängigen Anwenderkongress „Instandhaltung mit SAP“

    Am 26.- 27. September findet in Mainz der 17. Unabhängige Anwenderkongress Instandhaltung mit SAP statt. An unserem Messestand in der begleitenden Fachausstellung zeigen wir Ihnen unsere SAP-zertifizierten Standardlösungen zur Abwicklung des Service- bzw. Instandhaltungsprozesses.
    Kommentare (0)
  • Digitale Auftragsabwicklung steigert Effizienz bei MVV Netze

    MVV Netze konnte durch Einführung des mobilen Arbeitsplatzes mobileX-MIP eine durchgehend papierlose Abwicklung der Instandhaltung inklusive Stundenzettel, Meldungs- und Auftragswesen realisieren.
    Kommentare (0)

Veranstaltungen

  • KVD Service Congress 2017

    Mit dem 37. KVD Service Congress widmen wir uns der Diskussion, wie effektiver und effizienter Service in der Zukunft gestaltet werden muss. Im Mittelpunkt des Service stehen die Kunden, die Mitarbeiter und das Unternehmen. Und über allem schwebt das Schlagwort DIGITALISIERUNG. Was macht sie mit dem Service, heute und morgen?In der begleitenden Fachausstellung zeigen wir Ihnen unsere SAP-...
    München, 09.11. - 10.11.2017 Veranstalter KVD
  • Einsatz mobiler Lösungen in Instandhaltung & Service

    Für die moderne Instandhaltung ist die Mobilisierung von Instandhaltungs- und Serviceprozessen ein entscheidendes Thema.Das Anwenderforum „Einsatz mobiler Lösungen in Instandhaltung und Service“ am 21. und 22. November in Berlin greift die wichtigsten Fragestellungen rund um die Einführung und Umsetzung mobiler Lösungen auf.In der begleitenden Fachausstellung zeigen wir Ihnen unsere SAP-...
    Berlin, 21.11. - 22.11.2017 Veranstalter TA Cook
  • Logo EW Medien und Kongresse

    EW - Fachtagung Energie: Arbeitsvorbereitung und Workforce Management in der Energiewirtschaft

    Die Arbeitsvorbereitung im Netzservice und -betrieb ist ausschlaggebend für einen optimalen Ablauf der Arbeitsprozesse. Field Service Management auch genannt Workforce Management ist ein zentraler Begriff in der Energiewirtschaft. Eine Software zur Einsatzplanung gibt dem Meister eine Übersicht über alle Ressourcen, Systemmeldungen sowie dem Arbeitsvorrat und ermöglicht so eine effiziente und...
    Weimar, 05.12. - 06.12.2017 Veranstalter ew Medien und Kongresse