Fragenkatalog Field Service Management-Projekte

Viele Unternehmen sind sich zu Beginn ihrer Suche nach einer Field Service Management-Lösung noch nicht ganz im Klaren, welche Anforderungen die verschiedenen Stakeholder im Unternehmen haben oder wie die Prozesse in der Einsatzplanung und mobilen Auftragsabwicklung mit einer FSM-Lösung zukünftig idealerweise ablaufen sollen.
Deswegen hat die mobileX AG einen Fragenkatalog entwickelt, der Unternehmen hilft, die wichtigsten Aspekte und Anforderungen bei ihrer Suche nach der für sie optimalen Field Service Management-Lösung für den Bereich Service oder Instandhaltung abzuklären. Damit können sie bereits vorab alle wichtigen Punkte intern prüfen, was die Findung einer passenden Lösung extrem erleichtert und beschleunigt.

Fragenkatalog FSM-Projekte

Schneller und einfacher zur passenden FSM-Lösung mit dem Fragenkatalog der mobileX.

Detaillierte Frageliste zum Projektvorhaben

Die Checkliste besteht aus über 100 Fragen und umfasst unter anderem die Bereiche Projektziele, Projektumfang und Stakeholder. Dazu gehört zum Beispiel die Frage, welche Abteilungen im Projekt involviert sind, ob der Betriebsrat einbezogen werden soll oder ob es beteiligte Subunternehmer gibt. Beim Thema Projekt-Organisation wird zudem das Organigramm, der geplante zeitliche Ablauf und das bevorzugte Vorgehensmodell abgefragt.
Die ausführliche Beschreibung des Ist-Zustands der Systemwelt und der Datenquellen sowie der aktuellen Prozesse in der Einsatzplanung und mobilen Auftragsabwicklung nimmt einen großen Teil des Fragenkatalogs ein. Schließlich hat jedes Unternehmen spezifische Abläufe, die man kennen sollte, um sie zu optimieren.

Fachliche und technische Anforderungen an eine ideale Lösung

Die fachlichen und technischen Anforderungen, die Unternehmen an eine neue FSM-Lösung haben, die einzusetzende Hardware sowie das bevorzugte Modell für Betrieb und Support stellen den wichtigsten und umfangreichsten Teil des Fragenkatalogs dar. Davon hängt ja vor allem die Auswahl und Anpassung der passenden Lösung für das Unternehmen ab.

Neben den Fragen enthält das Dokument zudem ein Glossar, in dem spezifische Begriffe aus Field Service Management-Prozessen für Service und Instandhaltung erläutert sind.
Interessenten können den Fragenkatalog hier anfordern.

Kommentar hinterlassen

You must have Javascript enabled to use this form.

Weitere Blogeinträge

  • Die mobileX AG bietet seit dem Jahr 2000 Field Service Management-Software und mobile Lösungen made in Germany.

    Know-how und Kommunikation der mobileX Mitarbeiter mit Bestnoten

    11. Zufriedenheitsumfrage bestätigt Branchenkompetenz und Umsetzungsstärke
    Kommentare (0)
  • Effizientes Ersatzteilmanagement im technischen Außendienst

    Fehlende oder falsche Ersatzteile sind der häufigste Grund für Zweitanfahrten im technischen Kundendienst. Dies schlägt sich direkt auf die Kundenzufriedenheit und Servicekosten nieder und beeinflusst die First-time-fix-rate eines Unternehmens. Deswegen ist eine effektive, mobile Ersatzteilversorgung von Technikern in der Instandhaltung und im Service von wesentlicher Bedeutung. 
    Kommentare (0)
  • SAP ERP Add-On von SAP rezertifiziert

    Nahtlose Integration der Field Service Management-Lösungen der mobileX in SAP ERP: SAP hat das SAP ERP Add-On der mobileX im Mai 2018 erneut getestet und die strukturelle und technische Kompatibilität mit SAP ERP zertifiziert.
    Kommentare (0)
  • Wie Serviceunternehmen ihre First-time-fix-rate verbessern können

    Eine hohe Fehlerbehebungsquote beim ersten Kundenbesuch ist das Ziel jedes Serviceunternehmens. Steht sie doch für effektiven Kundenservice und geringe Kosten für Zweitanfahrten. Dass nicht alle Serviceunternehmen eine hohe First-time-fix-rate aufweisen können, liegt meist an einer suboptimalen Planung und Auftragsabwicklung ihrer Serviceeinsätze. Gelingt es Unternehmen diese zu verbessern, können sie ihre Kundenbindung und Servicekosten nachhaltig optimieren. 
    Kommentare (0)
  • Digitales Fahrtenbuch von TomTom Telematics

    Die Zeit ist reif für ein elektronisches Fahrtenbuch!

    Zur Aufzeichnung gefahrener Kilometer mag man ein Notizblock und einen Stift für die einfachste Lösung halten. Wer dies jedoch schon mal probiert hat, weiß, dass damit ein Berg von Papierkram einhergeht und diese Art und Weise der Fahrtenbuchführung durchaus fehleranfällig ist. Ein elektronisches Fahrtenbuch kann hier Abhilfe schaffen.
    Kommentare (0)

Veranstaltungen

  • 5. Treffen der mobileX User Group

    Am 17. und 18. Oktober 2018 findet im Courtyard by Marriott München City Ost das 5. Treffen der mobileX User Group statt, zu dem wir Sie gerne einladen möchten. Die User Group dient als Plattform zum Erfahrungsaustausch unter Anwendern sowie Projektleitern. Sie gibt Ihnen die Möglichkeit zur direkten Einflussnahme auf die Produktentwicklung. Die Teilnahme ist für Sie kostenlos.Hier finden sie...
    München, 17.10. - 18.10.2018 Veranstalter mobileX AG
  • HOKO - HOCHSCHULKONTAKTMESSE 2018

    Auf der HOKO - Hochschulkontaktmesse in München, einem der größten Recruiting-Events in Deutschland präsentiert sich die mobileX als zukünftiger Arbeitgeber Studierenden der Fachrichtung Informatik und verwandter Studiengänge.
    Hochschule München, R-Gebäude , 06.11.2018 Veranstalter Verband Deutscher Wirtschaftsingenieure – Hochschulgruppe München e. V.
  • KVD Service Congress 2018

    Mit dem 38. KVD Service Congress widmen wir uns der Diskussion, wie effektiver und effizienter Service in der Zukunft gestaltet werden muss. Im Mittelpunkt des Service stehen die Kunden, die Mitarbeiter und das Unternehmen. Und über allem schwebt das Schlagwort DIGITALISIERUNG. Wie erkennen Sie Potenziale und nutzen Chancen?
    München, 08.11. - 09.11.2018 Veranstalter KVD