Einfach schneller an die Spitze

Einsatzplanung im Zählerwesen optimieren

Der Referentenentwurf des Bundeswirtschaftsministeriums vom 21. September sieht den schrittweisen Rollout von intelligenten Messsystemen ab 2017 vor. 50 Millionen Zähler gilt es danach bis 2030 auszutauschen. Bis dahin müssen Energieversorger sowohl die mechanischen Zähler als auch die elektronischen Messsysteme einbauen, wechseln und warten. Um diesen massenhaften Ein- und Ausbau fristgerecht bewältigen zu können, benötigen sie ein effizientes Planungstool, das diesen Rollout durch ihre eigenen Kräfte und Fremdfirmen steuert. 

Der massenhafte Einbau der neuen Messsysteme sowie der Betrieb der bestehenden Systeme lassen sich mit mobileX-Dispatch perfekt planen. Die grafische Dispositionslösung bietet dem Meister oder Disponenten alle Informationen über die Verfügbarkeit und den aktuellen Status auf einen Blick im Gantt-Diagramm oder auf der Karte. Dabei behält der Disponent den aktuellen Fortschritt des Auftrags immer im Blick und kann bei Ausfällen sofort steuernd eingreifen, Tagestouren um- oder Störungseinsätze hinzuplanen. Auch die Laufwege lassen sich innerhalb einzelner Ableseeinheiten mit dem Tool  optimieren und somit die Effizienz steigern.

Für den Bereich Instandhaltung im Netzbetrieb sowie Bauprojekte bieten mobileX-Dispatch und mobileX-MIP for Field Service dedizierte fachliche Standardlösungen auf Basis der Mobility Platform mobileX-MIP (Mobile Integration Platform). Mit mobileX-Dispatch können Disponenten sowohl Einsätze im Bereich der Instandhaltung mit Auftragsdaten aus SAP PM als auch Einsätze im Bereich des Zählerwesens planen. Für die mobile Instandhaltung nutzen die Monteure mobileX-MIP for Field Service. Für beide Lösungen läuft der Datenaustausch mit SAP über den mobileX-MIP Server. Dies trägt zur Prozessharmonisierung bei und erleichtert der IT-Abteilung die Einführung und den Support. Zudem lassen sich dadurch die Betriebskosten senken und es ist weniger Know-how erforderlich als beim Einsatz verschiedener Systeme und Lösungen.

Kommentar hinterlassen