Anpassbarkeit und Flexibilität sind Trumpf!

Jede Branche gehorcht ihren eigenen Regeln. Ist ein System zu starr und entspricht diesen Regeln nicht, wird ein Unternehmen damit auf Dauer nicht erfolgreich sein. Daher ist Flexibilität bei geringen Kosten Trumpf.

Techniker und Disponenten können ihre Ansichten selbst konfigurieren.

Die Field Service Management-Lösungen der mobileX sind so konzipiert, dass sie Kunden ein Maximum an Flexibilität und Anpassbarkeit an ihre eigenen, individuellen Prozesse bieten. Dies beginnt bei der Integration in die bestehenden Backend-Systeme von Unternehmen. Dies kann über Webservices gleichzeitig in mehrere verschiedene Systeme erfolgen. Alternativ können Unternehmen die Integration über die zertifizierte SAP-Schnittstelle der mobileX vornehmen. Dabei können sie individuelle Erweiterungen in Form von Business Add-Ins oder Konfigurationsdialogen erstellen und an ihre individuellen Anforderungen anpassen.

Mit Hilfe der optionalen Erweiterung mobileX-Dynamische Formulare (kurz DynForms) für die mobile Lösung mobileX-MIP for Field Service können Unternehmen ihre eigenen Prozesse und Zusatzdialoge entwerfen und nahtlos in den mobilen Client integrieren. Die Möglichkeiten reichen von einfachen Anzeige-Formularen bis hin zu voll interaktiven Dialogen, mit denen der mobile Anwender kundenspezifische Daten erfassen und rückmelden kann.

Auch die Standardoberfläche der Field Service Management-Lösungen lässt sich an individuelle Anwendungsfälle und mobile Prozesse anpassen. Durch die komponentenbasierte Architektur von mobileX-MIP for Field Service können Unternehmen Standard-Anwendungsfälle austauschen, erweitern und anpassen. Dabei können sie Eigenschaften von Anwendungsfällen und Prozess-Workflows einfach konfigurieren.

Natürlich gibt es auch zahlreichen Möglichkeiten, mit denen die Techniker und Disponenten selbst ihre bevorzugten Ansichten erstellen können. Mittels Drag-and-drop können sie ihre eigenen Sichten auf Tabellen definieren, speichern und auf Knopfdruck abrufen.

Welche Customizing-Unternehmen bei der Erstellung von individuellen Serviceberichten haben und welche Vorteile das mobileX-Admin Portal bietet, lesen Sie hier

Kommentar hinterlassen

You must have Javascript enabled to use this form.

Weitere Blogeinträge

  • mobileX AG - Disponentin am montierten Screen

    Anpassbarkeit und Flexibilität sind Trumpf!

    Jede Branche gehorcht ihren eigenen Regeln. Ist ein System zu starr und entspricht diesen Regeln nicht, wird ein Unternehmen damit auf Dauer nicht erfolgreich sein. Daher ist Flexibilität bei geringen Kosten Trumpf.Techniker und Disponenten können ihre Ansichten selbst konfigurieren.
    Kommentare (0)
  • bnNETZE optimiert mobilen Instandhaltungsprozess mit mobileX

    bnNETZE optimiert mobilen Instandhaltungsprozess mit mobileX

    Als 100-prozentige Tochter des regionalen Energie- und Umweltdienstleisters badenova ist die bnNETZE der führende Netzbetreiber in Baden. In der Hand des Unternehmens liegen der Betrieb, die Planung, der Ausbau und die Instandhaltung aller Strom-, Erdgas-, und Wassernetze von badenova. 
    Kommentare (0)
  • mobileX AG vereinfacht mobile Instandhaltungs- und Serviceprozesse

    Field Service Management-Suite 6.0 mit Single Sign-on, direkter Bild- und Barcode-Erfassung
    Kommentare (0)
  • Mobile Service- und Instandhaltungsprozesse aus der Cloud: Teil 2

    Im ersten Teil dieses zweiteiligen Artikels ging es um die Bedenken, die bei den Themen Sicherheit und Verfügbarkeit der eigenen Servicedaten in der Cloud noch immer herrschen und worauf Unternehmen dabei achten sollten. Der zweite Teil beleuchtet nun, wie Cloud Computing die Zusammenarbeit im Service vereinfacht und welche Einsparpotenziale sich bieten. 
    Kommentare (0)
  • Sieben Wege aus der Komplexitätsfalle von Field Service Management-Projekten

    Die Einführung einer Field Service Management-Lösung soll Service- und Instandhaltungsprozesse abteilungsübergreifend standardisieren und optimieren. Manchmal gerät ein solches Projekt jedoch ins Stocken oder dauert länger als geplant, da Unternehmen die Komplexität vorab nicht bedacht haben oder sich während des Projekts immer mehr Nebenbaustellen eröffnen. 
    Kommentare (0)

Veranstaltungen

  • KVD Service Congress 2017

    Mit dem 37. KVD Service Congress widmen wir uns der Diskussion, wie effektiver und effizienter Service in der Zukunft gestaltet werden muss. Im Mittelpunkt des Service stehen die Kunden, die Mitarbeiter und das Unternehmen. Und über allem schwebt das Schlagwort DIGITALISIERUNG. Was macht sie mit dem Service, heute und morgen?Weitere Details folgen in Kürze.
    München, 09.11. - 10.11.2017 Veranstalter KVD
  • Einsatz mobiler Lösungen in Instandhaltung & Service

    Für die moderne Instandhaltung ist die Mobilisierung von Instandhaltungs- und Serviceprozessen ein entscheidendes Thema.Das Anwenderforum „Einsatz mobiler Lösungen in Instandhaltung und Service“ am 21. und 22. November in Berlin greift die wichtigsten Fragestellungen rund um die Einführung und Umsetzung mobiler Lösungen auf.In der begleitenden Fachausstellung zeigen wir Ihnen unsere SAP-...
    Berlin, 21.11. - 22.11.2017 Veranstalter TA Cook