2. Treffen der mobileX User Group

Vom 30. November bis zum 1. Dezember fand in München das 2. Treffen der mobileX User Group statt. Dabei waren dieses Mal neben Kunden aus der Versorgerbranche auch Unternehmen aus dem Bereich Kundenservice. Vertreter von knapp 20 Unternehmen nahmen an der zweitägigen Veranstaltung teil.

Auf der Agenda des ersten Tages standen der aktuelle Funktionsumfang der mobileX Workforce Management Suite Release 4.0. Ralf Stonies, Produktmanager der mobileX AG, und Holger Schif, CTO der mobileX AG, gaben einen Ausblick auf die Roadmap 2016 mit Schwerpunkt auf der aktuellen Entwicklung des nächsten Major Release 5.0 und auf den Launch des neuen Multiplattform-Clients von mobileX-MIP. Matthias Stöcklein, COO der mobileX AG, illustrierte in seinem Vortrag das Spannungsfeld von Standardlösungen und die daraus resultierenden Herausforderungen für die Produktentwicklung sowie die Möglichkeiten der Umsetzung von individuellen Erweiterungen über agile Ansätze.

Abends feierten die Teilnehmer der User Group gemeinsam mit den Mitarbeitern der mobileX AG das 15-jährige Bestehen des Unternehmens.

Am zweiten Tag berichteten Steffen Kupke, Leiter Anlagenmanagement Strom bei der DREWAG, und Marc Obenauer, Fachingenieur Strom bei der MVV Energie, von ihren Erfahrungen bei der Entwicklung und dem Einsatz des Moduls Dynamische Formulare in der mobilen Instandhaltung.

Stephan Meyer von der Empolis Information Management GmbH informierte die Teilnehmer über die Möglichkeiten der Serviceoptimierung durch die Integration von Wissensmanagement-Lösungen in mobileX-MIP for Field Service.

In zwei getrennten Tracks diskutierten anschließend Versorger und Serviceunternehmen ihre Anforderungen und Wünsche für die zukünftige Produktentwicklung. Die Definition von gemeinsamen Standards und deren Umsetzung in Kundenprojekten war das zentrale Thema des gemeinsamen Vortrags von Marc Obenauer von der MVV und Ralf Stonies von der mobileX AG. In der anschließenden Diskussion regten die Teilnehmer des User Group Treffens an, dass größere Anforderungen und Use Cases zukünftig gemeinsam mit interessierten Unternehmen entwickelt werden können.

„Ich war dieses Jahr zum ersten Mal beim Treffen der User Group mit dabei und fand den Erfahrungsaustausch zu Serviceprozessen unterschiedlicher Anwender sehr positiv“, fasst Sascha Werner, Teamleader Customer Service bei der BWT Wassertechnik GmbH, die zwei Tage zusammen. „Man merkt, dass jeder mit ähnlichen Herausforderungen wie Stammdaten-Management oder User-Akzeptanz zu kämpfen hat und kann sich Anregungen zu deren Überwindung von anderen Unternehmen holen.“

 „Durch die User Group haben wir die Möglichkeit, Einfluss auf die Produktenwicklung zu nehmen und einen gemeinsamen Standard zu entwickeln“, erklärt Cordula Stelzner, Abteilungsleiterin Steuerung Netzbetrieb bei der Netz Leipzig GmbH. „Die ist eine tolle Chance, die wir gerne nutzen.“

Auch im nächsten Jahr wird wieder ein Treffen der User Group stattfinden. Ort und Datum werden rechtzeitig bekannt gegeben. 

Kommentar hinterlassen

Weitere Blogeinträge

Veranstaltungen

  • 20. Jahrestagung: MainDays 2019

    Unter dem Motto "Smart Maintenance: Grenzen überwinden" findet das diesjährige Jahrestreffen der Instandhaltung in Berlin statt. Auch die Instandhaltung befindet sich momentan in einer Transformation: moderne Technologien wie Data Analytics, Einsatz intelligenter Sensoren, Augmented Reality, KI oder cloud-basierte Portale ermöglichen Anlagenüberwachung in Echtzeit, beschleunigen...
    Berlin, 21.03. - 22.03.2019 Veranstalter T.A. Cook
  • 6. Treffen der mobileX User Group

    Am 16. und 17. Oktober 2019 findet im Courtyard by Marriott München City Ost das 6. Treffen der mobileX User Group statt, zu dem wir Sie gerne einladen möchten.Dieses Jahr widmen wir uns dem Motto:"Field Service Management bei der mobileX: simple.smart.connected"
    München, 16.10. - 17.10.2019 Veranstalter mobileX AG